The News

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Erstellt: 13. Juli 2020
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 14. Juli 2020 18:49
Zugriffe: 274

ULAMKRIAAJUNE992Es dürfte kaum eine andere vor den Nazis ins Exil geflüchtete Dichterin geben, die so im Hier und Jetzt angekommen und gepflegt wird wie die 1945 in Jerusalem gestorbene malende Dichterin Else Lasker-Schüler: Mit Wirkung 14. Juli gibt es eine gemeinsame Website der Israelischen Nationalbibliothek mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach zu Leben und Werk der Künstlerin.

Der „Prinz von Theben“ hasste das Adjektiv “modern“, ist jedoch zeitlos. Dafür steht auch Ihre Art von Versöhnung: mit den Freunden in Deutschland (als Widmung in ihrem letzten Lyrikband „Mein blaues Klavier“), aber auch zwischen Juden, Christen und Muslimen. Sie ist uns, der nach ihr benannten Else Lasker-Schüler-Gesellschaft, Vorbild und Ansporn im Einsatz gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit, für Toleranz.

Zur Linksammlung

pdf button George Dreyfus, Herbert-Baum-Gruppe zum Gedenken