XXII. Forum-Programm

 

documenta 14 in Athen

Yael Davids, eine junge Künstlerin aus Israel, hat die Totenmaske von Else Lasker-Schüler aus dem Besitz der ELS-Gesellschaft in eine Installation bei der documenta 14 in Athen integriert. Die Arbeit befindet sich im EMST – Museum für zeitgenössische Kunst in Athen - im zweiten Stock. Die Ausstellung schließt am 16. Juli. Auf der documenta in Kassel findet eine Else Lasker-Schüler-Performance von Yael Davids von 7.–14. Juni und von 11.–17. September in der Neuen Galerie statt.

  • 01 Totenmaske von Else Lasker Schueler Installation
  • 02 Totenmaske von Else Lasker Schueler
  • 03 EMST Museum fuer zeitgenoessische Kunst in Athen
  • 04 EMST Museum fuer zeitgenoessische Kunst in Athen.jpg
 

Bilderverkauf für einen guten Zweck

Der Wuppertaler Künstler Hans-Jürgen Hiby hat der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft vier seiner Gemälde gestiftet, die zu Gunsten unserer ehrenamtlichen Arbeit verkauft werden können. Interessenten bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen - Telefon: 0202-305198, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zu den Bildern:

 

"Assads Erbe", Mischtechnik/Leinwand, 60x80 cm, VB: €600,00

 

"Übers Meer", Mischtechnik/Leinwand, 60x80 cm, VB: €600,00

 

"Willkommen in der EU ? ", Mischtechnik/Leinwand, 60x80 cm, VB: €600,00

 

"Was bleibt :Schädelstätte", Mischtechnik/Holz, 60x80 cm, VB: €600,00